ADC CRAFT WORKSHOP EDITORIAL DESIGN & KONZEPTION

2 Tage, 2 Dozenten (Editorial Design, Konzept, Redaktion, Text)!

Es entsteht ein experimentelles Magazin mit größtenteils „geborgten“ Inhalten, aber doch hohem „eigenschöpferischen“ Anteil. Wir arbeiten mit Originalinhalten von Wikipedia, stellen sie aber neu und seltsam zusammen, collagieren, samplen, verfremden, re-kontextualisieren.

Wir arbeiten gemeinsam an einem Oberthema, das die Teilnehmer zu Beginn des Workshops erfahren. Wir recherchieren in den Tiefen des Wikipedia-Universums; jeder Teilnehmer gestaltet dann seinen Beitrag daraus. Jeder Teilnehmer arbeitet sowohl a) an seinem eigenen Beitrag (Konzept, Gestaltung, Text) als auch b) am Editorial Design des Magazins.

Inspiration erhalten, Grundlagen auffrischen, konzeptionelle Denke trainieren, technische Kniffe lernen

1. Konzeption, Redaktion, Text
- Einführung in Konzeption von Magazinen und Büchern 
- Darstellungsformate (Welche Form nimmt der Artikel an: Porträt, Interview, Reportage, Liste, Chronik, oder ein Hybridformat?)
- Gliederungen entwickeln (Welche Erwartungen, Interessen und Bedürfnisse hat der Leser? Wie schlägt sich das in der Heftstruktur wieder?)
- Headline-Übungen (Was ist eine starke Überschrift? Und wie kommt man dorthin?)
- Feinarbeit (Vorspänne formulieren, Sinn-Absätze bilden, Zwischenheadlines entwickeln, Bildunterschriften texten)

2. Editorial Design
- Übergeordnete Magazin-Gestaltungsidee
- Zusammenspiel von Inhalt und Gestaltung
- Hierarchien in Text und Bild
- Titelvarianten
- Erarbeiten eines flexiblen Rasters
- Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb eines Heftes
- Seitendramaturgie

Rapide Folge von Inputphasen der Seminarleiter und Phasen selbstständigen Arbeitens/Umsetzens/Designens.

Editorial Designer, Redakteure und Konzeptioner mit dem Drang nach Bewusstseinserweiterung; Berufserfahrung zweitrangig.

REFERENTEN DES LETZTEN WORKSHOPS

Journalist
Gretanton Verlag

Lust aufs Schreiben bekam Till Schröder schon als Student: Die weite Welt der Musik-Fanzines begeisterten ihn. Er schrieb ab 1998 für Zeitschriften in Deutschland, USA und Belgien. Daneben schnupperte er in große Häuser, machte Praktika bei Berliner Zeitung und Die Welt. Nach einem Volontariat in einem Berliner Fachverlag folgen zwei Jahre als Chefredakteur der Zeitschrift politik&kommunikation. Danach Wechsel zur Kultur- und Mode-Zeitschrift Liebling unter Markus Peichl, Götz Offergeld, Anne Gebauer und Moritz von Uslar, deren Redaktionsleiter er für zwei Jahre ist. Seit dem freier Journalist und Buchautor für Design, Kunst und Zeitgeschichte. Mitarbeit und Beiträge für form, MiniMagazin, KaDeWe-Magazin, Intersection, Berlin Fashion Week Magazine, Oper Pur (Oper Köln), V.i.S.d.P., Max Joseph (Oper München), Andererseits (Staatstheater Wiesbaden), Marginalien, Graphische Kunst, Lexikon der Illustration, Zitty. Buchprojekte für Goethe-Institut, den Gestalten Verlag, s.Oliver, Scholz & Friends oder die Douglas Holding. Texter für fischerAppelt, Bureau Mario Lombardo, formdusche. Mitarbeit beim LeadAward 2008-2010. Dozent an der Design Akademie Berlin, SRH Hochschule. 2012 Gründung des eigenen Verlags Gretanton und Veröffentlichung einer Künstlermonographie über den vergessenen Brecht-Grafiker Frans Haacken. Seit 2015 Chefredakteur der Zeitschrift Quagga - Magazin für Arten und Lebensräume.

Designer
STUDIO F

Anja Steinig ist ADC Fachbereichsvorstand Editorial. Sie zog nach drei Jahren Art Direktion bei DDB Needham, EURO RSCG und Rempen & Partner die Selbständigkeit vor und eröffnete 1999 als Mitinhaberin das Designbüro formwechsel. Nun ist sie Geschäftsführerin des STUDIO F in Berlin. In den letzten 13 Jahren entwickelte Anja Steinig unzählige Corporate Magazine, die mehrfach national und international ausgezeichnet wurden. Die Kommunikationsdesignerin berät große Agenturen und Verlage bei der Neuentwicklung von Magazinen. Zusätzlich ist sie Initiatorin mehrerer Ausstellungen und seit zehn Jahren in der Lehre als Dozentin und Professorin an verschiedenen Universitäten und Hochschulen in Düsseldorf und Berlin tätig. Seit 2008 ist Anja Steinig Mitglied des ADC.

AGENDA DES LETZTEN WORKSHOPS

10:00 – 10:15

Begrüßung
Die Seminarleiter begrüßen die Teilnehmer und führen in das Seminar ein.

10:15 – 13:30

Anja Steinig & Till Schröder
Input-Phase: Vertrautmachen mit dem Thema, Inspirationsrecherche, handfeste Wissensvermittlung zu Konzeption, Text und Editorial Design

13:30 – 14:00

Pause

14:00 – 18:00

Anja Steinig & Till Schröder
Workshopteil mit Feedbackrunde: Festlegen von Themen und Verantwortlichkeiten innerhalb unserer „Redaktion“, Konzeption der Publikation, Definition von Gestaltungsparametern, abschließendes Feedback

18:00 – 20:00

Ausklang

09:00 – 13:00

Anja Steinig & Till Schröder
Workshop-Phase: Arbeit an Konzept und Gestaltung der Publikation und inhaltliches Finalisieren der einzelnen Beiträge

13:00 – 13:30

Pause

13:30 – 17:00

Anja Steinig & Till Schröder
Workshop-Phase mit Feedbackrunde: Finales Zusammenführen der Beiträge in der Publikation, Korrekturen, Feedbackrunde und Verabschiedung

Nächster Termin: tba.
Bei Interesse am nächsten Termin wenden Sie sch bitte an seminare@adc.de

Ort: Berlin

Preis: 620 Euro (zzgl. MwSt.)

Leistung: zweitägiges Seminar inklusive Teilnahmezertifikat

Kontakt: 
ADC Seminar-Team
E-Mail: seminare@adc.de
Telefon: 030 590 03 10 - 24

Die Teilnahme an einem ADC Seminar können Sie sich mit bis zu 500 € fördern lassen. Erfahren Sie HIER, welche Fördermöglichkeiten es gibt und welche Bedingungen dafür gelten.